Seit den Siebzigerjahren ist der "Ballerkalle" das Maskottchen des weltgrößten Schützenfestes, eine kleine Zielscheibe mit Beinen und Schützenhut. Heute, mehr als 40 Jahre später war es an der Zeit Ballerkalle ein kleines „Facelift“ zu geben. Er wollte „Gesicht“ zeigen, lachen und sich auf das nächste Schützenfest freuen. Mit Armen und Beinen kann er nun beispielsweise auch beim Schützenausmarsch mit marschieren – als Botschafter des Schützenwesens, wie es heute ist – modern, zeitgemäß, aber der Tradition verbunden. Die Typberatung steht ihm gut, wie wir finden.

Ballerkalle freut sich schon auf das nächste Schützenfest – ein Volksfest, auf dem Gemeinschaft großgeschrieben wird. Und auch er hat ab diesem Jahr eine Begleitung. Er wollte nicht mehr allein sein! Denn „Feste feiern“, „Feste futtern“ und „Feste flirten“ geht am Besten im Doppelpack. Deshalb hat er eine „kleine Schwester“ bekommen - Ballerina. Ballerina ist Volksfest pur – lebensfroh, witzig, familientauglich, jung und spritzig, süß wie Zuckerwatte und stark wie Pippi Langstrumpf. Zusammen werden sie bei Aktionen und Veranstaltungen viel Spaß haben und viel Freude und Begeisterung verbreiten.