Neue Bruchmeisteranwärter 2019/2020 vorgestellt


Ein wichtiger Termin im Vorfeld des Schützenfestes ist in jedem Jahr die Vorstellung der neuen Bruchmeisteranwärter. Die vier jungen Männer wurden heute, am 15. Mai 2019, vom Verwaltungsrat der Schützenstiftung der Landeshauptstadt Hannover bestätigt und dem Schützenrat vorgestellt.

•1. Zug: Weiße Standarte: Torben Völksen aus Hannover, 22 Jahre alt, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Uniformierte Schützengesellschaft Wettbergen von 1924 e.V. •2. Zug: Rote Standarte: Dr. Johannes Schnabel aus der Wedemark, 34 Jahre alt, Radiologe, Hannoverscher Jagdclub von 1878 e.V. •3. Zug: Gelbe Standarte: Dominik Bulitta aus Hannover, 20 Jahre, Auszubildender Metallbau, Schützengesellschaft Ricklingen von 1853 e. V. •4. Zug: Grüne Standarte: Clemens Kivelitz aus Hannover, 24 Jahre, Fachkraft für Sicherheitsdienst, Schützengesellschaft Linden v. 1904 e. V.

Die Bruchmeistertradition geht bereits auf das 14. Jahrhundert zurück. Damals überprüften die Bruchmeister die Einhaltung von erlassenen Ordnungen (z. B. der Kleider-, Hochzeits- oder Eheordnung), ahndeten Regelverstöße oder holten Strafen für den Rat der Stadt ein. Voraussetzung für das Amt war, dass sie „ledig, von gutem Charakter und unbescholten“ seien. Heute stehen die Bruchmeister für viele städtische Repräsentationsaufgaben im Rahmen ihres Amtsjahres zur Verfügung.

Das Festbier zum Schützenfest


Noch 45 Tage bis zum Schützenfest. Und einen köstlichen Vorgeschmack gab es heute schon, als Bürgermeister Thomas Hermann das Einbrauen des Hannöversch-Fest-Bieres gestartet hat. Seit dem Jahr 2007 wird im Brauhaus Ernst August jedes Jahr ein besonderes Fest-Bier gebraut. „Das 490. Schützenfest verbindet in diesem Jahr wieder altbewährte Traditionen mit neuen Ideen und ich freue mich sehr auf unsere fünfte Jahreszeit. Zu den absoluten Pflichtterminen des hannöverschen Brauchtums gehört das Einbrauen des Fest-Bieres. Hier (und heute) gilt das Sprichwort: Wo man Bier braut, da lässt sich’s gut leben!“ so Bürgermeister Hermann im Rahmen der Veranstaltung. Tatkräftig unterstützt wurde er von Schützenpräsident Paul-Eric Stolle und Ralf Sonnenberg, Leiter des Eventmanagements, der Landeshauptstadt Hannover.

Foto: Brauhaus Ernst August

Osteraktion auf Frühlingsfest


Ballerkalle und Ballerina laufen sich warm fürs Schützenfest. Auf dem Frühlingsfest in Hannover, dass vom 20. April bis 12. Mai auf dem Festplatz stattfindet, waren besonders die kleinen Gäste begeistert. Die beiden Maskottchen hatten einen schokoladigen Gruß vom Osterhasen dabei. Glückliche Gesichter und viel Kinderlachen über den ganzen Nachmittag inklusive.

Fotoquelle:LHH

Der Countdown läuft…


Noch knapp 80 Tage, dann ist es wieder soweit: Das 490. Schützenfest startet durch.

Ballerkalle und Ballerina laufen sich schon mal warm – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie haben am vergangenen Samstag beim HAJ Kinder-Marathon die Top Leistungen der kleinen Läufer*innen bestaunt! Sonne satt und gute Stimmung. So kann es weitergehen.

Am 24. April haben die beiden schon den nächsten Termin: auf dem Frühlingsfest um 15.30 Uhr am Riesenrad! Sie verteilen Ostereier und ein Lächeln für ein kleines Selfie. Groß und Klein sind herzlich eingeladen.

Erster Ausblick auf das 490. Schützenfest in Hannover


Virtual-Reality-Fahrgeschäft Dr. Archibald erstmals in Hannover – Sponsoring der Hannoverschen Volksbank –  Nachhaltigkeit auf dem Festplatz mit Ökostrom von enercity und der Anforderung „kein Plastik in der Gastronomie“

Noch knapp 100 Tage – dann steht in Hannover wieder alles im Zeichen des Schützenfestes. Einen ersten Ausblick auf die Neuheiten des Festes, das vom 28. Juni bis 7. Juli 2019 auf dem Schützenplatz stattfindet, gaben heute Schützenpräsident Paul-Eric Stolle und Ralf Sonnenberg, Leiter des Eventmanagements der Landeshauptstadt Hannover. Spektakuläre Fahrgeschäfte stehen ebenso im Fokus wie die Verwendung umweltschonender Materialien in der Gastronomie und Ökostrom von enercity.

Ein besonderes Highlight auf dem Festplatz ist in diesem Jahr Dr. Archibald, ein Virtual-Reality-Fahrgeschäft, das durch ein Sponsoring der Hannoverschen Volksbank möglich wurde. „Wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar, da wir so besser in der Lage sind, besondere Fahrgeschäfte nach Hannover zu holen“, so Schützenpräsident Paul-Eric Stolle zur Neuheit in Hannover.

Darüber hinaus wird das Schützenfest Hannover dieses Jahr erstmals mit 100 Prozent Ökostrom versorgt. enercity liefert rund 2.000.000 Kilowattstunden Ökostrom an die Firma Röhler Elektrotechnik, die die Stromversorgung des Schützenfestes übernimmt.

Außerdem sind alle Beschicker*innen angehalten, kein Einweggeschirr und sonstige Einwegmaterialien (insbesondere Plastik) zu verwenden. Speisen und Getränke sollen nur auf Mehrweg-, essbaren oder kompostierbaren Materialien weitergegeben werden.

„Es ist absolut zeitgemäß bei Großveranstaltungen die Umwelt im Blick zu haben und nachhaltige Materialien zu verwenden. Volksfeste nehmen dabei eine Vorreiterrolle ein – das Schützenfest in Hannover gehört natürlich dazu“, so Ralf Sonnenberg zur neuen Richtung.

Die komplette Pressemitteilung mit allen Informationen auch zu den neuen Fahrgeschäften findet Ihr hier.